Sprungbrett

ASEAN – Zwilling der Missgeburt EU (Teil 2)



(Teil 1 siehe hier, oder hier.)

Vielsagende“ Eingangstüre der Einwanderungs-Behörde (Immigration) in Lopburi.

123 052

Eine ASEAN – gestützte und mit immensen Kosten betriebene AEC, wird durch den Westen geschröpft und als Opfer (die ASEAN-Mitgliedstaaten selber) in den Schlund des benachbarten China geworfen.
Der Traum von der Konsolidierung und Nutzung von Südostasien als ein vereinigter, geopolitischer Block gegen China ist eine lange dokumentierte Verschwörung der Vereinigten Staaten und ihrem Ziehvater, dem Vereinigten Königreich.

Mit dem „Ausverkauf“ von Südost-Asien durch die AEC, besteht desweiteren auch die Absicht, die Region quasi zu monopolisieren und als „Bollwerk“ gegen Chinas wachsende Macht zu nutzen. Diese Strategie wird auch dazu verwendet werden, um die „Zusammenarbeit“ der ASEAN-Mitgliedstaaten in der exzessiven Förderung des AEC zu erpressen/pushen.

– ( Bei diesem [vorerst nur] politischen Spiel in Südostasien braucht man sich nur die NATO ansehen und wie dort die Mitglieder innerhalb dieser vermeintlichen „Allianz“ in üble, unerwünschte, destruktive und kostspielige Konflikte – nicht nur in direkter Opposition zur eigenen Bevölkerung – sondern in krassem Widerspruch zum internationalen Völkerrecht und deren Normen abgespuhlt werden [müssen…]) –

Bereits im Vietnam-Krieg, in den sogenannten „Pentagon-Papieren“ (Seite 3 [10] Anfang rechts oben) im Jahr 1969 veröffentlicht, wurde bekannt, dass der Konflikt „einfach nur“ ein Teil einer größeren Strategie zur Eindämmung und Kontrolle Chinas ausgerichtet war. – Viele Millionen Menschen wurdem diesem „Einfach Nur“ (Indochina-Krieg) damals geopfert..! –

Unter den vielen anderen „Aufgaben“, die das volksdümmliche Theater der US-Administration seit jeher aufführt, ist die Agitation gegen China ein langer Akt und besagte damals schon:

„Es gibt drei Fronten in einem langfristigen Bestreben um China einzudämmen (eingedenk, dass China im Nordostenen und Nordwesten an die Sowjetunion grenzt): (a) die Japan-Korea Front; (b) die indisch-pakistanische Front; und (c) die Südostasien-Front.“

Nachdem die USA letztendlich den Vietnam-Krieg verloren haben und damit auch Vietnam als Proxy-Kraft gegen Beijing, wurde also die Strategie geändert und an anderer Stelle fortgesetzt. Die Verwendung von ganz Südostasien als vereinigte Front gegen China läuft somit bis heute weiter.

StringofPearls

Diese Eindämmungs-Strategie wurde im „Institut für strategische Studien“ 2006 aktualisiert und im Bericht „String of Pearls – Die Herausforderung Amerikas gegenüber Chinas wachsender Kontrolle der asiatischen Küstenregionen“ –  wie folgt dargelegt:

„Chinas Bestrebung, die Öllebensader aus dem Nahen Osten zu seinen Ufern zu Sichern – umreisst unsere Gegenstrategie, das Südchinesische Meer zu kontrollieren, sowie andere Mittel, mit denen die USA die amerikanische Hegemonie im gesamten Indischen und Pazifischen Ozean aufrecht erhalten kann.“

Die Prämisse war/ist, dass wenn die westliche Außenpolitik China nicht zur Teilnahme an der Wall Street und Londons „internationalem System“ als mitverantwortlichen Akteur locken kann, muss eine zunehmend konfrontative Haltung getroffen werden, um die aufsteigende Nation im Zaum zu halten. Die Verwendung der Nationen in Südostasien, um Chinas regionale Macht zu „regulieren“, spielt Chef unter dieser Haltung.

Andere US-Politiker haben die Verwendung von Südostasien als Ami-Proxy gegen China auch in direkterem Bezug genannt. Der Neo-Konservative, Pro-Kriegs-Politiker Robert Kagan, in seinem 1997 artikulierten Stück „Eindämmung von China“,  sagte mitunter:

„Die chinesische Führung sorgt sich, dass sie – Gulliver und die südostasiatischen Liliputaner – spielen, wobei die Vereinigten Staaten die Seile und die Ankerhaken liefern“…

Kagan wurde später Berater für die US-Außenministerin Hillary Clinton, die selbstredend gerne auch einer solchen Kampagne dient. Clinton machte eine hegemoniale Erklärung im Foreign Policy Magazine („Aussenpolitik-Magazin“) mit dem Titel; „Amerikas pazifisches Jahrhundert„, indem sie sagte:

– „Die Vereinigten Staaten sind voll motiviert, um sich in der Region zu engagieren, mit multilateralen Institutionen wie dem Bund südostasiatischer Nationen (ASEAN) und der Asiatisch-Pazifischen-Wirtschafts-Kooperation (APEC), eingedenk, dass unsere Arbeit mit regionalen Institutionen ergänzt und nicht etwa die bilateralen Beziehungen behindern wird.
Es gibt eine Nachfrage aus der Region und Amerika spielt eine aktive Rolle in den festzulegenden Rahmenbedingungen dieser Institutionen und es ist in unserem Interesse, dass sie wirksam sind und Ergebnisse zeigen.“ –

Als Teil dieser Begierde, die Agenda für Südostasien zu bestimmen, wirkt die USA auch durch seine verschiedenen NGO’s, um in diesem Raum konforme Regimes zu installieren, die einerseits die Nationen sozial-wirtschaftlich ausbeuten und andererseits, um Amerikas Ziel (Wahn) der Eindämmungsstrategie gegenüber China auszubauen und zu festigen.

(Klick auf’s Bild zum Vergrössern)

US-ASEAN Business-Council

 

Es gibt einige Gründe, warum die AEC nicht zur Debatte steht.

Klar, denn die AEC-Implementierung (unter dem Schirm ASEAN) ist lediglich die Konsolidierung und Nutzung (Ausbeutung) der Völker und der Ressourcen südostasiatischer Länder. Der Prozess ihrer Umsetzung wird weder zur öffentlichen Verhandlung, noch zur Abstimmung gestellt, während aber die Vereinigten Staaten und die vielen Befürworter der AEC (man kann sich leicht vorstellen, was das für Leute sind) unablässig auf der Harfe der „Demokratie“ und „Menschenrechte“ spielen, womit jedoch dieses Konstrukt selbstverständlich in keinster Weise etwas zu tun hat! –
Es ist Demokratie in umgekehrter Richtung. Das könnte auch durchaus und ehrlicher als „Diktatur“ bezeichnet werden. In diesem Zusammenhang wird ASEAN, bzw. die AEC auch nicht nur eine faschistische Diktatur darstellen, sondern zudem einen supranationalen Multiplikator der kriminellen, sozialen und wirtschaftlichen Missbräuche und damit sich vergrössernde Verwerfungen mit sich bringen und letztlich den sozioökonomischen Verfall SOA’s bedeuten.

– Es werden sich also bald etwa die gleichen Symptome zeigen, unter denen die Missgeburt EU (seit Anbeginn im „Sterbebett“ liegend) zu leiden hat..! –

Die Menschen in Südostasien hätten den Vorteil der Zeit auf ihrer Seite, wenn sie das, was in der EU schon längst abläuft auch nur ansatzweise mit ASEAN und der AEC in Verbindung bringen könnten. Aber, es scheint (in diesem Falle jetzt auf Thailand bezogen) ausser ein paar „aufgeklärten Intellektuellen“ (die sich im Vorfeld auch „vehement“ gegen dieses Konstrukt positioniert hatten), in der durchschnittlichen Bevölkerung ausserhalb ihres geliebten Königreichs leider keine andere (politische) Welt zu geben! –

(Ps: Die Links sind z.T. mit “Vorsicht zu geniessen”, je nach Quelle ist “zwischen den Zeilen lesen” durchaus angebracht…)


Zum Schluss noch ein kleines Schmankerl, fast abseits des Themas (dieses Plakat vor dem Gebäude der ganz am Anfang erwähnten Lopburi-Immigration):

123 050

Man beachte den Satz über den (Helpline-) Telefonnummern:

IF YOU ARE INCONVENIEN

Richtig geschrieben müsste am Ende ein „T“ stehen, also: „IF YOU ARE INCONVENIENT „, was dann aber etwa soviel bedeuten würde wie: „Wenn Sie unbequem sind“ (…dann rufen sie [dumme Sau] untenstehende Tel.-Nr. an…) LOL..!

Natürlich wollten sie eigentlich eher sowas sagen wie: „IF YOU HAVE ANY INCONVENIENCE„, also in etwa: „Wenn Sie irgendein Problem haben“ (…dann rufen sie untenstehende Tel.-Nr. an.)

– Nur schon ein kleiner Satz wie dieser ist demGateway of Thailand to the Gateway ASEANoffenbar zuviel abverlangt – 😉


– Bilder von Teil 1 und Bild „String of Pearls“ in Teil 2 mit freundlicher Genehmigung übernommen von Tony Cartalucci (http://journal-neo.org/) –

Bilder der Lopburi-Immigration vom Autor

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Ein Gedanke zu „ASEAN – Zwilling der Missgeburt EU (Teil 2)

  1. Pingback: TPP-Das schutzigste Hadelsabkommen der Gegenwart | asiaweblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

bumi bahagia / Glückliche Erde

Für die Selbstermächtigung gibt es kein Formular

Sei herzlich Willkommen beim Dude

Für Freiheit, Gerechtigkeit, Gleichwertigkeit, Vielfalt, Kreativität, Frieden, Licht und Liebe - Gegen die satanistischen Antimächte der Welt

%d Bloggern gefällt das: